Trommeln tut gut. Der monatliche Djembekurs für Anfänger und Fortgeschrittene...

Völlig unkompliziert, keine Anmeldung erforderlich, Instrumente sind vorhanden.

 

 

Preis
Lektion 1,5 Stunden Kosten Fr. 25.—

Sie suchen nach neuen Klängen und Rhythmen und überschreiten effektvoll die Grenzen klassischer Tango-strukturen. Mit der Verbindung von Rock-Einflüssen mit traditionellen Tango-Themen erschliessen sie ein völlig neues Tango-Universum. Und erobern damit die Herzen ihres Publikums im Sturm.

Dennoch ist ihre Musik feingliedrig und subtil; ihr Umgang mit den typischen, eigentlich sanften Grundmelodien des Tangos schafft einen spannenden Hintergrund, vor dem sie in progressiver Manier experimentelle Instrumentallinien zeichnen und so den Traditionsstil weiterentwickeln. Violentangos einzigartiger Sound repräsentiert einen neuen Tango-Trend, der derzeit bei internationalen Musikfestivals gefragt ist.

Line-up:
Adrián Ruggiero – Bandoneón
Camilo Córdoba – Gitarre
Juan Manuel Lopez – Gitarre
Santiago Córdoba - Schlagzeug, Perkussion
Ricardo Jusid - Bass

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Dieser Abend ist ein Abenteuer, bei dem erfahrene Musiker unterschiedlicher Stilrichtungen, die sich frei durch alle Genres und Traditionen bewegen möchten (und können), sich zu einem spannenden Stelldichein treffen.

The Sky is the Limit: Im Mittelpunkt stehen die Begegnung und das Sich-Finden im riesigen Universum der musikalischen Möglichkeiten.

Herzlich willkommen.

Auch für Zuhörer wird es ein Erlebnis mit garantiert positiven Überraschungen

Instrumente: mitbringen / Bei uns vorhandene Instrumente können auf Voranmeldung gestellt werden.

Musikerfreunde: einladen zum Mitmusizieren

Musikern wird eine feine Suppe offeriert

Einrichten ab 19Uhr

20.00 - 01.00Uhr 

 

Preis
Eintritt Frei / Unkostenbeitrag willkommen

Exklusive Rarität: Klänge aus dem Osten Afrikas, die es nur sehr selten in der Schweiz zu erleben gibt

Austausch und Dialog stehen im Zentrum dieses musikalischen Projekts. Angestossen von der Autorin und Performerin Gabriella Ghermandi fördert es die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen äthiopischen und italienischen Musikern. Leitgedanke ist der äthiopische Kaiser Towedros, der den Einwohnern seines Landes die Chance gab, sich unter Wahrung seiner Traditionen zu modernisieren. In ähnlicher Weise möchte das Atse Tewodros-Projekt die traditionelle äthiopische Musik respektieren und sie gleichzeitig für den Dialog und den Austausch öffnen. Durch die italienischen Mitmusiker entsteht eine modernere und durchaus tanzbare Version daraus.

Habescha – kulinarische Einstimmung auf den Abend

Ab 19Uhr verwöhnen uns die Köchinnen mit Spezialitäten aus dem Land im Nordosten Afrikas.

Line-up:
Gabriella Ghermandi – Gesang
Fabrizio Puglisi – Fender Rhodes 
Misale Legesse – Ethiopian traditional drum set 
Endris Hassen – One String Bowl “Masinko”
Camilla Missio – Bass 
Abu Gebre – Ethiopian traditional flute “Washint”, 
Tommy Ruggero - Drums, Percussion  
Anteneh Teklemariam - Acustic and electric Kirar (Ethiopian lira)

Türöffnung: 19.00
 

 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Bandchef ist Nicolás Sirgado. Er ist einer der gefragtesten Komponisten und Arrangeure aus Havanna. Unzählige Platten- und etliche Fernsehproduktionen stammen aus seiner Feder. Mit seiner Conexión Cubana tourt es seit vielen Jahren weltweit, und diese Formation ist derzeit eine der gefragtesten, aufstrebenden Son Cubano Gruppen. Sie begeistert mit Spielfreude, überschäumender Lebensfreude und natürlich: mit den beleibten Songs des traditionellen Son Cubano.

Nach fünf Europatourneen mit Luis Frank unter dem Namen „Soneros de Verdad“ hat sich Sirgado jetzt den legendären Sänger William Borrego Rodriguez ins Boot geholt. Der hat zuvor mit Grössen wie Pancho Amat, Silvio Rodriguez, Pablo Milanes, Diego „El Cigalo“, Barbarito Torres oder Andy Montañez zusammengearbeitet und ist einer der ganz grossen Sänger aus Kuba.

Line-up:
William Borrego Rodriguez - Gesang
Lázaro Dilout  - Trompete, Gesang
Nicolás Sirgado - Bass, Gesang
Sergio Veranes - Piano, Gesang
Querol Aldana - Tres Cubano, Gesang
Vivo Barrera - Percussion
Fabián Sirgado - Congas, Gesang

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

KulturPunkt-Besucher wissen es: Ein Abend mit Lelo Nika ist ein ganz besonderes Konzerterlebnis. Er ist nicht nur Weltmeister auf seinem Akkordeon, er ist auch höchst schöpferisch und interpretiert seine Kompositionen individuell nach der Stimmung des Abends. Man darf gespannt sein, auch weil er für dieses Konzert mit Miladin Banaćanin einen Virtuosen auf der Geige eingeladen hat, mit dem er seine  Passion für kreative Interpretation teilt.

Über «seinen besten Geiger» schreibt Lelo Nika: «Nach vielen Jahren in Wien und der Zusammenarbeit mit verschiedenen Geigern bin ich überzeugt, dass Miladin Banaćanin der beste Geiger ist, mit dem ich zusammenarbeiten kann. In diesem Fall geht es nicht nur darum, Geige zu spielen, sondern es geht um Verständnis und Kommunikation, deshalb wähle ich ihn.»

Dem können die Konzertbesucher bestimmt zustimmen und sich auf den einzigartigen Abend freuen.

Line-up:
Lelo Nika - Akkordeon
Miladin Banaćanin - Violine

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Trommeln tut gut. Der monatliche Djembekurs für Anfänger und Fortgeschrittene...

Völlig unkompliziert, keine Anmeldung erforderlich, Instrumente sind vorhanden.

 

 

Preis
Lektion 1,5 Stunden Kosten Fr. 25.—

Tim Edey und Liam O'Connor sind beide virtuose Musiker. Sie treten an diesem Abend einzeln als Solokünstler sowie gemeinsam auf die Bühne. Jeder für sich ist ein Erlebnis. Und zu zweit erschaffen sie auf der Bühne die ganz besondere Stimmung des Musikhimmels über der irischen Insel. Ein Vergügen und ein «Muss-ich-erlebt-haben» für alle Liebhaber des authentischen Irish-Folk.

Liam O'Connor, einer der momentan gesuchtesten irischen Fiddle-Spieler, wurde in Dublin in eine musikalische Familie hineingeboren. Seine Solo-CD «The Loom» wurde mit Kritikerlob überhäuft und zum Trad. Album des Jahres 2017 von den Irish Times gewählt. Der Multiinstrumentalist und Komponist Tim Edey stammt ursprünglich aus Kent in England, ist aber irischer Abstammung und hat den Irish Folk im Blut. Er gilt als einer der besten Handharmonika- und Gitarrenspieler der traditionellen Szene. Seine Live- Shows, ein atemberaubender Mix aus instrumentaler Virtuosität und Leidenschaft, ist inspiriert von Worldmusic, jedoch immer mit einer starken keltischen Note gefärbt.

Line-up:
Tim Edey – Gitarre, Handharmonika
Liam O’Connor – Fiddle

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30
 

 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-