Der Stil, in dem Dimitris Mystakidis seine Geschichten erzählt, wurde 2017 im «Immateriellen Kulturerbe der Menschheit» aufgenommen.
Er entstammt der Zeit der «kleinasiatischen Katastrophe», der Vertreibung von Griechen aus Kleinasien in den 20er-Jahren des 20. Jahrhunderts.
In seiner Interpretation, die Erfahrungen und Erlebnisse jener Zeiten nachzuerzählen, greift er in virtuoser Weise die Elemente des vergessenen «Tsibiti» Gitarrenstils auf.
Zusammen mit Ifigeneia Ioannou erzählt er so in Gesang und Spiel den Schmerz der Trennung, die Strapazen der Reise, den immensen Kampf ums Überleben und die nie endende Hoffnung auf Heimkehr.

Dimitris Gitarrenstil folgt der Geschichte: Zu Beginn des 20. Jahrhunderts nahmen griechische Einwanderer in Amerika, die von der Fingerpicking-Technik der afroamerikanischen Bluesmänner beeinflusst wurden, die offenen Abstimmungen des Blues an und schufen den Gitarrenstil «Tsibiti».

Line-up:
Dimitris Mystakidis – Gesang, Rembetiko Gitarre
Ifigeneia Ioannou - Gesang 

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Hilarie Burke lädt Bewegungstheater-Künstlerinnen und Künstler zu wöchentlichem Theater-Spiel ein.

Menschen jeden Alters und jeder Herkunft sind willkommen.

«Wir entdecken, wie wir uns mit Bewegung theatralisch ausdrücken können, und werden bereichert durch das gemeinsame Spiel mit Menschen, die uns sonst fremd blieben.»

19.30 - 21.00Uhr

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 15.- / mit Caritas - Gratis

Aus ihrem Repertoire spielen sie alte, wenig gespielte Weisen von der grünen Insel, die in groovigen Arrangements sorgfältig und mit grosser Sensibilität in die Gegenwart geführt werden. 

Eine zentrale Rolle darin kommt Joe McHugh aus Derry, Nordirland zu, der in diesem Genre als meisterhafter Dudelsackspieler und Interpret des alten Liedgutes gilt. 

Ein Muss für Liebhaber von authentischen, in der irischen Tradition verwurzeltem Irish Folk. 
Joe McHugh lebte viele Jahre in der Schweiz, wo sich ihm eine breite musikalische Welt präsentierte, was in spannende Kollaborationen mit hochkarätigen Musikern und Musikerinnen wie Andreas Vollenweider, Antonio Breschi, Gilbert Paeffgen und Shirley Grimes and the Insiders mündete. 

Line-up:
Joe McHugh – irischer Dudelsack, Flöten
Vanessa Loerkens - Fiddle
Fintan McHugh - Gesang, Gitarre, Mundharmonika
Dave Aebli - irische Bouzouki, Gitarre

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Gitarre und Saxophon anstelle von Geige und Akkordeon – Extrafish, eine Gruppe aus mehreren Ecken der Schweiz brachte das kleine Kunststück fertig, die Rasse und Virtuosität balkanstämmiger Musik in neue Gewänder zu packen.
Ohne dabei "under- oder overdressed" zu wirken.

Line-up:
Valentin Baumgartner - Gitarre
Andi Bissig - Saxophon
Jonas Künzli - Kontrabass
Adrian Böckli - Schlagzeug

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Hilarie Burke lädt Bewegungstheater-Künstlerinnen und Künstler zu wöchentlichem Theater-Spiel ein.

Menschen jeden Alters und jeder Herkunft sind willkommen.

«Wir entdecken, wie wir uns mit Bewegung theatralisch ausdrücken können, und werden bereichert durch das gemeinsame Spiel mit Menschen, die uns sonst fremd blieben.»

19.30 - 21.00Uhr

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 15.- / mit Caritas - Gratis

Wenn zwei weltmeisterliche Musiker auf der Bühne zusammentreffen, erwartet man vielleicht eine Art Wettkampf um Bewunderung beim Publikum. Doch die beiden Akkordeonisten Lelo Nika und Goran Kovacevic sind seit vielen Jahren gute Freunde.

Diese langjährige Freundschaft ist bei ihren Auftritten sehr gut spürbar. Sie bieten ein subtil geführtes musikalisches Zwiegespräch, einen für das Publikum höchst spannenden und faszinierenden Austausch ihrer feinsinnigen Fertigkeiten. Ihr ausdrucksvoller Klang behält stets eine Geschmeidigkeit, die sich beständig durch die unterschiedlichen Werke zieht. Dabei verzieren sie ihre Dialoge immer wieder mit virtuosen Passagen und bringen das Auditorium mit rasanten Soli zum Staunen.

Musik voller Leidenschaft und Gefühl! Und ohne Limits!

Line-up:
Lelo Nika - Akkordeon 
Goran Kovacevic – Akkordeon

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Seine Botschaft ist einfach: Es geht darum, loszulassen und sich das Leben zu schnappen. Genau das macht Tim Snider auch auf der Bühne. In seinem Soloprogramm arrangiert er «on the fly» mit seinem Loop Gerät und fügt die Stücke zu komplexen, jedoch immer eingängigen Songs zusammen.
Stücke, die mitreissen und sowohl im Kopf wie im Herz ihren Widerhall finden. 

Line-up:
Tim Snider - Geige, Gitarre

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Hilarie Burke lädt Bewegungstheater-Künstlerinnen und Künstler zu wöchentlichem Theater-Spiel ein.

Menschen jeden Alters und jeder Herkunft sind willkommen.

«Wir entdecken, wie wir uns mit Bewegung theatralisch ausdrücken können, und werden bereichert durch das gemeinsame Spiel mit Menschen, die uns sonst fremd blieben.»

19.30 - 21.00Uhr

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 15.- / mit Caritas - Gratis

Das Wiener Quartett lädt Sie zu einer musikalischen Reise ein.
Ihre Route beginnt in Syrien, führt durch Kurdistan, in den Irak und den Iran und weiter nach Europa.
Bouzouk, Santur und Geychak schaffen zusammen mit Kontrabass, Hang, Perkussion und Obertongesang eine völlig neue Klangwelt, die sich sehr sanft zwischen orientalischer und abendländischer Musik bewegt. 
Salah Ammos Kompositionen sowie seine emotional starke und bewegende Stimme weisen den Weg, inspiriert von kurdischer und arabischer Volksmusik. Dabei öffnet er einen Raum, in dem verschiedene Musikwelten sich treffen und verbinden.
Im Dialog zwischen den ausgezeichneten Musikern werden Wörter durch Musik ersetzt. 
Die Verschmelzung der orientalischen Improvisation, Maquam und Takassim zusammen mit Jazz-Einflüssen und Harmonien schaffen eine glückliche Verbindung verschiedener Genres. 
Die starke Verbindung zwischen den Musikern, die über ihre Arbeit hinausgeht, spiegelt die Freude und Schönheit ihrer tiefen Musik wider.

Wenn Sie an dieser musikalischen Reise teilnehmen können Sie fühlen, wie Ihr Herz und Ihre Vorstellungskraft sich öffnen und Ihren Körper freigeben.

Line-up:
Salah Ammo: Gesang, Bouzouk
Peter Gabis: Perkussion, Hang, Obertongesang 
Pouyan Kheradmand: Santur, Gheychak 
Andreas Amann: Kontrabass 

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-