Die mongolischen Meistersänger Nasaa Nasanjargal und Naraa Naranbaatar entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe. Und zaubern mit urigen Klängen von Stimmen und Instrumenten in die Köpfe des Publikums Bilder der endlosen Weiten Zentralasiens.

Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen sowie Klängen der Gitarre zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen.

Line-up:
Naraa Naranbaatar - Kehlgesang Untertongesang Ikh Khuur
Nasaa Nasanjargal - Kehlgesang Untertongesang Morin Khuur Bischgur
Omid Bahadori - Gitarre, Trommel, Untertongesang

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt frei: Kollekte, Empfehlung: CHF 30.-

Der Violonist Baiju Bhatt, ein Romand mit indischen Wurzeln, präsentiert Musik, die virtuos zwischen Orient und Okzident hin und her pendelt und mit explosiv knisternden Rhythmuslinien sein Publikum in Bann zieht.

Baiju Bhatt studierte am Konservatorium und an der Haute École de Musique de Lausanne. Sein ausserordentliches Spiel auf der Violine wird auf geniale Weise durch die tragenden Klänge und die variantenreichen Rhythmusmuster der vier Mitmusiker von Red Sun bereichert. Für sein musikalische Schaffen erhielt das Ensemble bereits zahlreiche Auszeichnungen.

Line-up:
Baiju Bhatt - Violon
Cyril Regamey - Schlagzeug, Perkussion
Valentin Conus - Saxophon
David Tixier - Klavier
Blaise Hommage - Kontrabass, E-Bass

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt frei: Kollekte, Empfehlung: CHF 30.-

Trommeln tut gut. Der monatliche Djembekurs für Anfänger und Fortgeschrittene...

Völlig unkompliziert, keine Anmeldung erforderlich, Instrumente sind vorhanden.

 

 

Preis
Lektion 1,5 Stunden Kosten Fr. 25.—

Die Landstreichmusik ist eine Gemeinschaft von Wandermusikanten rund um "Giigämaa" Matthias Lincke. Seit 2010 sind die spielfreudigen "Landstreicher" unterwegs in den Fußstapfen der historischen Wandergeiger und Spielleute.

Jedes Mitglied repräsentiert einen wesentliches Element der Alpenländischen Tradition.

Matthias Lincke mit seiner Tanzgeige und Dide Marfurt mit seiner kuriosen Vielfalt an historischen Instrumenten bilden das Herz der Truppe. Hinzu kommen Elias Menzi am Appenzeller Hackbrett und der Österreichische Tausendsassa Matthias Härtel an Kontrabass und Geige.

Der Begriff "Landstreichmusik" bezeichnet aber nicht nur die Gruppe, sondern beschreibt auch treffend ihre Musik: Aufgelesen am Wegrand im Laufe von Jahrhunderten, wurde sie stets von Musikant zu Musikant weitergegeben und verwandelt: Ein Sammelsurium an "urchigen" Stücken und Liedern aus der Schweiz und dem gesamten Alpenraum.

Was die spielfreudigen "Landstreicher" daraus machen ist schwungvoll interpretierte, zeitgemäss arrangierte, stimmungsvolle Volksmusik: Appenzeller Streichmusik gesellt sich zu Innerschwiizer Urmusik, Naturjodel und Tanzmusik, die zurückgeht auf Mittelalter- und Renaissanceweisen.

Line-up:
Matthias Lincke - Geige, Gesang
Dide Marfurt - Halszither, Drehleier, Dudelsack, Trümpi, Trommel
Elias Menzi - Appenzeller Hackbrett
Matthias Härtel - Kontrabass, Geige, Schlüsselfiedel, Gesang

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

 

Preis
Eintritt frei: Kollekte, Empfehlung: CHF 30.-

Offene Jamsession für kreativ- experimentierfreudige Musiker aus der näheren und weiteren Region.

Hereinspaziert: Auch einfach nur Zuhören lohnt sich …

Techniker, Mikrofone und PA sowie diverse Instrumente und Verstärker vor Ort zur Vefügung.

Türöffnung: 18.30
              ab 22.00 ohne Verstärkung
 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte

Afrikanisches Buffet

Workshops

Konzerte: 

Thaïs Diarra & Band

.....

Weitere Infos folgen

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

Trommeln tut gut. Der monatliche Djembekurs für Anfänger und Fortgeschrittene...

Völlig unkompliziert, keine Anmeldung erforderlich, Instrumente sind vorhanden.

 

 

Preis
Lektion 1,5 Stunden Kosten Fr. 25.—