1. Konzert:
Beth Wimmer (USA/CH)

Beth Wimmer, aufgewachsen an der Ost- und Westküste der USA, jetzt auf Schweizer Boden verpflanzt, schreibt und singt Songs aus Erfahrung, Fantasie und Einfühlungsvermögen.

2.Konzert:
Mojo Monkeys (USA)

Mojo Monkeys ist das Werk der Liebe dreier hoch angesehener Musiker aus Los Angeles:
Sänger und Schlagzeuger David Raven, Bassist Taras Prodaniuk und Gitarrist Billy Watts.
Ihre Musik ist sumpfig und doch intelligent, verwurzelt und doch originell, eklektisch, tanzbar, humorvoll und gefühlvoll.

Ihr drittes Album, Swerve On, zeugt von dem improvisatorischen Elan, der ihre Shows so ansteckend macht und die Tanzfläche füllt.

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Der Bandname „Sundrops – Sonnentropfen“ ist eine Wortspielerei. Es bedeutet Licht, Wärme und Wasser – einfach Leben. Es ist eines der ganz neuen der vielen verschiedenen Projekte des Pianisten Urs C. Eigenmann. Songs, Soul und Blues ist die Musik, die von zwei jungen Sängerinnen gesungen wird. Beide haben bereits Musical-Erfahrungen. 

Die Sängerin Yara Schmitter war vor vielen Jahren eine Schülerin Eigenmann’s in den Fächern Musik und Theater an der Oberstufe Flawil. Sie wirkte als Sängerin in der Schulband und als Schauspielerin im Wahlfach Theater mit. Diesen Frühling besuchte Eigenmann anlässlich der Premiere das Musical „9 to 5 – Das Musical“, das die Gruppe „Musicalfieber“ in Flawil und an andern Orten produzierte. Er war von ihrer Stimme und ihrer Performance sehr beeindruckt und hat sie spontan und nachträglich erfolgreich zur Mitwirkung bei „Sundrops“ angefragt. Durch Yara Schmitter hat er die Sängerin Leandra Wiesli kennengelernt, die dringend für eine kurz bevorstehende Hochzeit einen Ersatzpianisten suchte, weil ihre Pianistin abgesagt hatte. Sie hat ebenfalls beim besagten Musical mitgewirkt. Es sollte nicht bei diesem kurzfristigen Einsatz bleiben, denn auch diese Stimme liess das Herz Eigenmann’s höher schlagen. Was nun? – Zwei Sängerinnen? – So entschieden sich die drei spontan, gemeinsam „Sundrops“ zum Klingen zu bringen.

Mit von der Partie sind die Saxophonistin Keeshea, alias Edith Chischè und der Gitarrist Alex Steiner. Sie beide spielten bereits 2018 bei Eigenmann’s Projekt “off&out, feat. Melanie Russo“ (Portugal) mit. Der Bassist Marc Ray Oxendine (USA) und der Schlagzeuger Andy Leumann wirken seit Jahren in verschiedenen Projekten von Eigenmann mit.

Performed by:
Yara Schmitter - Vocal
Leandra Wiesli - Vocal
Markus Bittmann - Sax
Alex Steiner - Guitar
Urs C. Eigenmann - Keys
Marc Ray Oxendine - Bass
Andy Leumann - Drums

Reservation: eigenmannurs@bluewin.ch 

Preis
CHF 20.-

Mit Sensibilität, Neugierde und Aufgeschlossenheit tragen die sechs Musiker des Sepehr-Ensembles nicht nur zur Erhaltung eines lebendigen Erbes, sondern auch zu dessen Weiterentwicklung bei.

Ob es sich um klassische Musik und ihre verschiedenen Strömungen im Laufe der Jahrhunderte oder um populäre Musik aus den vielen Regionen des Irans handelt, ihre Inspirationsquellen werden genauestens studiert, um neue Horizonte für das Verständnis und die Wertschätzung der iranischen Musik zu eröffnen.

Line-up:
Parisa Kaschefi - Gesang, Târ
Najmeh Saghir - Gesang, Oud
Bahar Modiri - Gesang, Gheychak
Ahmad Rezakhâh - Gesang, Santur
Ehsan Abedi - Gesang, Ney
Farid Kheradmand - Gesang, Dâyereh

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Programm
ab 18.30   African Buffet
                 Konzert von Claudia Masika
 

Multitalent Claudia Masika ist eine junge kenianische Sängerin, die dank ihrem grossen Charisma die Sonne Afrikas in unsere Herzen bringt.
Schon ihre Grossmutter war höchst erfreut über Claudias musikalisches Talent und sagte mit viel Stolz: „Endlich haben wir eine weitere Musikerin in der Familie!” Von ihr lernte Claudia die Magie der traditionellen Gesänge in der Sprache der „Luo”. 
Als Claudia später die traditionellen Lieder mit modernen Sounds mischte, entstand eine spannende Afro-Fusion; ihre eingängigen Songs begeisterten das Publikum und erreichten ein beachtliches Airplay in den kenianischen Radiostationen. Seit rund 10 Jahren hat Claudia in der Schweiz Fuss gefasst und etabliert sich als Musikerin und Künstlerin mit eigenem Modelabel und einem Hilfswerk für junge Frauen in Kenia (HOFOGI).

Mit einer grossen Portion positiver Energie, gehaltvollen Songs, einer versierten Band im Rücken zaubert sie dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht und Rhythmus in die Beine.

weitere Infos und Programmpunkte folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

Music from the blue Desert basiert auf den regionalen Musikstilen die sich wiederholenden hypnotischen Melodien, die brennenden Rhythmen und die unendliche Virtuositätführt die Menge in die tiefen Dünen und Oasen.

Yossi Fine, Bass-Masterproduzent, ein bekannter Musiker und Produzent der Welt. Grammy nominiert, Produzierte über 40 Alben weltweit und erreichte 20 Gold- und Multi-Platin-Alben. Er hat mit David Bowie, Lou Reed, Gil Evans Orchestra, Vieux Farka Toure und vielen anderen produziert, aufgenommen und gespielt. Yossi spielt Bass und eine spezielle Gitarre, die er gebaut hat, und spielt traditionelle Lieder und Hits aus der blauen Wüste.

Ben Aylon wird als grenzbrechender Schlagzeuger und Perkussionist definiert, am besten bekannt für seinen einzigartigen "New-African Drumming" Stil und seine innovativen hybriden Schlagzeugtechniken. Inspiriert durch das tiefe senegalesische Wolof-Trommeln, kreiert Ben explosiv-brennende Rhythmen mit dem Klang eines ganzen Stammes von Trommlern, die afrikanische und moderne Trommeln verwenden.

Vervollständigt wird der Sound der Band durch Sharon Mansur am Synth-Bass und Keyboards, der Prinzessin der Keyboards des Mittleren Ostens. Sharon steht an der Spitze des aufkommenden neuen Musikstils des Mittleren Ostens.

Performed by:
Yossi Fine - Gitarre, Bass
Ben Aylon - Schlagzeug, Perkussion
Sharon Mansur - Synth-Bass, Keyboards

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Samora hat eine Stimme voller Feuer und Energie. Sie verzaubert mit ihrer frischen, fröhlichen Erscheinung und ihrer starken Bühnenpräsenz.

Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Suriname-Holländerin Samora mit ihrem freshen Reggae und Dancehall vermehrt auch in der Schweiz unterwegs. War sie 2018 noch Headlinerin der "Open Season present Female Reggae Voices"-Tour, hat sie in den letzten Monaten mit vielversprechenden Shows unter ihrem eigenen Namen und mit eigener Band die Schweiz bespielt.

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Anna, Sheila und Clare Friel sind traditionelle Musikerinnen, die in Glasgow geboren wurden und deren familiäre Wurzeln fest in der Donegal Gaeltacht (Derrynamansher) verankert sind.
Als Geschwister erreichen sie eine enge Mischung auf Fiedel, Flöte und Uilleann-Pfeifen, durchsetzt mit unisono gesungenen Liedern, viele aus dem Familien- und lokalen Repertoire.

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei. Kollekte zu Gunsten der Künstler.