Auf Grund der jetzigen Situation wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

21. Little Africa Festival Flawil / African Buffet / Konzerte von Everything Else & Claudia Masika 

Programm
ab 18.30   African Buffet
19.30        Konzert von Everything Else
21.00        Konzert von Claudia Masika

Everything Else
(Südafrika)

Die Zusammenarbeit von der Sängerin Nongoma Ndlovu und dem Gitarrist Ital Hakim begann Ende 2018 in einem Projektraum mit dem Namen Everything Else. Zusammen reflektieren sie ihre musikalische Darbietung. Und überraschen uns mit Experimenten.
 

Claudia Masika 
(Kenia)

Multitalent Claudia Masika ist eine junge kenianische Sängerin, die dank ihrem grossen Charisma die Sonne Afrikas in unsere Herzen bringt.
Schon ihre Grossmutter war höchst erfreut über Claudias musikalisches Talent und sagte mit viel Stolz: „Endlich haben wir eine weitere Musikerin in der Familie!” Von ihr lernte Claudia die Magie der traditionellen Gesänge in der Sprache der „Luo”. 
Als Claudia später die traditionellen Lieder mit modernen Sounds mischte, entstand eine spannende Afro-Fusion; ihre eingängigen Songs begeisterten das Publikum und erreichten ein beachtliches Airplay in den kenianischen Radiostationen. Seit rund 10 Jahren hat Claudia in der Schweiz Fuss gefasst und etabliert sich als Musikerin und Künstlerin mit eigenem Modelabel und einem Hilfswerk für junge Frauen in Kenia (HOFOGI).

Mit einer grossen Portion positiver Energie, gehaltvollen Songs, einer versierten Band im Rücken zaubert sie dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht und Rhythmus in die Beine.

weitere Infos und Programmpunkte folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

Auf Grund der jetzigen Situation wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

Sepehr Ensemble

Mit Interpretationen und Eigenkompositionen nimmt das Sepehr Ensemble aktiv an der Entwicklung des persischen Musikrepertoires teil. Seine Quellen sind die klassische persische Musik und ihre verschiedenen Strömungen im Laufe der Jahrhunderte sowie die populäre Musik aus den vielen Regionen des Irans. Mit Sensibilität, Neugierde und Aufgeschlossenheit tragen die sechs Musiker des Ensembles zur Erhaltung eines lebendigen Erbes, zugleich aber auch zu dessen Weiterentwicklung bei.

Die Musik des 2001 gegründeten Ensembles tritt aus den alten Traditionen heraus, bei denen die Musik fast ausschliesslich im kleinen Rahmen gespielt wurde und einer höfischen Schicht vorbehalten war, und greift auch populäre Formen der musikalischen Entwicklung im Land auf. Dies mit dem Ziel, einem breiteren Publikum neue Horizonte für das Verständnis und die Wertschätzung der iranischen Musik zu eröffnen.

Line-up:
Parisa Kaschefi - Gesang, Târ
Najmeh Saghir - Gesang, Oud
Bahar Modiri - Gesang, Gheychak
Ahmad Rezakhâh - Gesang, Santur
Ehsan Abedi - Gesang, Ney
Farid Kheradmand - Gesang, Dâyereh

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Der Bandname „Sundrops – Sonnentropfen“ ist eine Wortspielerei. Es bedeutet Licht, Wärme und Wasser – einfach Leben. Es ist eines der ganz neuen der vielen verschiedenen Projekte des Pianisten Urs C. Eigenmann. Songs, Soul und Blues ist die Musik, die von zwei jungen Sängerinnen gesungen wird. Beide haben bereits Musical-Erfahrungen. 

Die Sängerin Yara Schmitter war vor vielen Jahren eine Schülerin Eigenmann’s in den Fächern Musik und Theater an der Oberstufe Flawil. Sie wirkte als Sängerin in der Schulband und als Schauspielerin im Wahlfach Theater mit. Diesen Frühling besuchte Eigenmann anlässlich der Premiere das Musical „9 to 5 – Das Musical“, das die Gruppe „Musicalfieber“ in Flawil und an andern Orten produzierte. Er war von ihrer Stimme und ihrer Performance sehr beeindruckt und hat sie spontan und nachträglich erfolgreich zur Mitwirkung bei „Sundrops“ angefragt. Durch Yara Schmitter hat er die Sängerin Leandra Wiesli kennengelernt, die dringend für eine kurz bevorstehende Hochzeit einen Ersatzpianisten suchte, weil ihre Pianistin abgesagt hatte. Sie hat ebenfalls beim besagten Musical mitgewirkt. Es sollte nicht bei diesem kurzfristigen Einsatz bleiben, denn auch diese Stimme liess das Herz Eigenmann’s höher schlagen. Was nun? – Zwei Sängerinnen? – So entschieden sich die drei spontan, gemeinsam „Sundrops“ zum Klingen zu bringen.

Performed by:
Yara Schmitter - Vocal
Leandra Wiesli - Vocal
Markus Bittmann - Sax
Alex Steiner - Guitar
Urs C. Eigenmann - Keys
Marc Ray Oxendine - Bass
Andy Leumann - Drums

Reservation: eigenmannurs@bluewin.ch 

Preis
CHF 20.-

Auf Grund der jetzigen Situation wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

Bluesnight mit Doppelkonzert: Mojo Monkeys (USA) - Beth Wimmer (USA/CH)

1. Konzert:
Beth Wimmer (USA/CH)

Beth Wimmer, aufgewachsen an der Ost- und Westküste der USA, jetzt auf Schweizer Boden verpflanzt, schreibt und singt Songs aus Erfahrung, Fantasie und Einfühlungsvermögen.

2.Konzert:
Mojo Monkeys (USA)

Mojo Monkeys ist das Werk der Liebe dreier hoch angesehener Musiker aus Los Angeles:
Sänger und Schlagzeuger David Raven, Bassist Taras Prodaniuk und Gitarrist Billy Watts.
Ihre Musik ist sumpfig und doch intelligent, verwurzelt und doch originell, eklektisch, tanzbar, humorvoll und gefühlvoll.

Ihr drittes Album, Swerve On, zeugt von dem improvisatorischen Elan, der ihre Shows so ansteckend macht und die Tanzfläche füllt.

weitere Infos folgen...

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Auf Grund der jetzigen Situation wird dieser Anlass abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

Musiktheater 'Ora si!' von Folk Loric 

Ein solistisches Musiktheater, welches durch den reisenden ‚Tonsammler‘ Folk Loric dem Zuschauer das Fremde zur Heimat macht.
Mit eigenen Kompositionen, körperlicher Präzision und einem saftigen und lebendigen Humor kreiert Matthias Hoby eine Performance, in der das Publikum teilweise selbst zum Mitkreateur wird.
Das Stück wirft Fragen auf über das Bedürfnis nach Zugehörigkeit, über das Fremde und über Ankommen.
Mit einer Herzenswärme verzaubert die eigenartige Figur klein und gross.

Performed by:
Matz Hoby - Instrumente, Schauspiel, Technik

 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 20.-

Auf Grund der jetzigen Situation wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

Follia!

Wahnsinn! Das ist die Bedeutung des Spitznamens der belgischen Combo "Follia!", ein zukunftsorientierter musikalischer Akt, dessen vielfältiger Ansatz Genredefinitionen und andere Grenzen sprengt, um einen aufregenden, zeitlosen und persönlichen Sound zu schaffen.

Follia! hat kürzlich ihr drittes Album veröffentlicht, auf dem sie so unterschiedliche Elemente wie Folk, Rock und Jazz nahtlos ineinander übergehen lassen, um eine Klanglandschaft zu schaffen, die sich ebenso vertraut wie unberechenbar und frisch anfühlt.

Line-up:
Indra Boone - Gesang, Gitarre
Johan Fernand Decancq - Gesang, Dudelsack, mittelalterliche Spielpfeife, diatonisches Akkordeon, Saxophon, Flöte
Sammy Lee Daese - Gesang, Flöte, Keyboards, mittelalterliche Spielpfeife, Melodica
Gabor (Vörös) Humble - Gesang, Gitarre
Jouni Isoherranen - Bass
Jonathan Callens - Trommeln
Jeroen Goegebuer - Geige



 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Auf Grund der jetzigen Situation wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 

Ross Couper & Tom Oakes

Sentimental gefärbte Schönheit und das Selbstironische im Humor sind nachgerade Markenzeichen der keltischen Traditionen. Die beiden Musiker sind deren Botschafter. Sie tragen diese Merkmale in den Genen und transportieren sie durch ihrem musikalischen Vortrag mit viel Wärme in die Herzen des Publikums. Ross Couper an der Fiddle ist auf den Shetland-Inseln geboren und gilt als Herzstück der erfolgreichen schottischen Folkformation Peatbog Faeries. Tom Oakes Spielt Gitarre und diverse Flöten. Er stammt aus Devon im Süden Englands. Ihre jeweilige Heimat liegt geografisch zwar weit auseinander; im Verbindenden ihrer Musik lassen sie die Distanzen jedoch schmelzen. Als Folk-Duo spielen sie an allen namhaften Festivals der britischen Inseln und haben vor ihrem Auftritt in Flawil bereits erfolgreiche Tourneen durch Australien und den Norden Europas hinter sich.

Line-up:
Ross Couper - Fiddle
Tom Oakes - Gitarre, Flöte

Türöffnung: 16.30
Konzertbeginn: 17.00

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Multiinstrumentalist und kreativer Klangtüftler Nadishana präsentiert sein neues Projekt. In diesem lotet er mit einem neuen musikalischen Konzept noch unentdeckte Möglichkeiten der Rhythmik und der Klänge der metallenen Handpans sowie von selbst konstruierten Instrumenten aus. Unterstützt wird er bei dieser Expedition von Peter Somos, einem Perkussionisten und Keyborder.

Im Ergebnis ist es ein Eintauchen in Wolken aus sanften Tönen, getragen und geleitet von der kreativen Metrik der Fingerschläge. Es wird mit der Perkussion und den Keybordklängen, die sein Mitmusiker beisteuert, zu einem nachgerade traumhaften, aufs Schönste entspannten Reisebericht ergänzt.

Line-up:
Nadishana: Handpans, Composition, Arrangement, Sound design
Peter Somos: Percussion, Keyboards

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Ein untypisches Orchester, Captain Stambolov, ein Anhänger der traditionellen Weltmusik und der ungezügelten hybriden Musik, bringt die Codes der Brass Band aus dem Gleichgewicht.
Auf der Bühne laden analoge Synthies, alte Keyboards und donnernde Blechblasinstrumente zum Wirbel auf dem asymmetrischen Groove eines Schlagzeugs und eines geboosteten Helikons ein.
Wahre Marathons reiner Energie, ihre Konzerte sind eine Welle von Klängen und Bewegungen, während derer sich die Menge auf eine transzendentale Reise begibt. 

Line-up:
Jean-Alain Boissy - Stimme, Tenorsaxophon
Thibault Galloy - Sopran- und Altsaxophon
Mathieu Guyader - Trompete
Anthony Bonniere - Stimme, Posaune
Lucas Dessain - Multi-Effekt Hélicon
Hadrien Santos Da Silva - Schlagzeug, Perkussion
Elie Dufour - Keyboards

 

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-