Als Oud-Virtuose und Komponist, für sein einzigartiges und innovatives musikalisches Talent gefeiert, zählt Amine Mraihi zu den Meistern der im Orient verwurzelten zeitgenössischen Musik.

Seine moderne und kühne Herangehensweise führt dazu, dass er ständig die Grenzen seiner Instrumente ausreizt, wobei seine Kühnheit ein Emblem seiner Musikgattung ist.
In seinem neuen Soloprojekt, mit Einsatz von Akustischer- und Elektro-Oud, lädt er uns zu einer Reise ein, auf der sich Polyrhythmen, Improvisation und die Leidenschaft für den musikalischen Dialog zu einer hektischen Verfolgungsjagd durch den Orient aufmachen. Begleitet wird er auf dieser Reise von den drei Ausnahmemusikern Phabu Edouards an den Tablas, Angel Demirev an der Gitarre und Zacharie Ksyk an der Trompete.

Wer also wirklich gehobene Ansprüche an Technik, Emotion und Intensität hat, kommt bei diesem Konzert definitiv auf seine Kosten.

Line-up:
Amine Mraihi - Oud
Angel Demirev - Guitar
Zacharie Ksyk - Trumpet
Prabhu Edouard – Percussions

Türöffnung: 20.00
Konzertbeginn: 20.30

Covid-19
Bezüglich der aktuellen Lage halten wir uns vom Kulturpunkt an die Regeln und Empfehlungen des Kanton St.Gallen und BAG.
Auf https://www.sg.ch sind jeweils die zum Zeitpunkt geltenden Massnahmen ersichtlich.

Wir informieren hier jeweils über die aktuellen Massnahmen und allfällige Änderungen in Bezug auf die Veranstaltungen.
Untenstehend kann unser Schutzkonzept eingesehen werden.

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-

Als Sohn eines Perkussionisten spielt Kay Rauber von klein auf verschiedene Trommeln. 
Im Jugendalter erweitert er seine Perkussionswelt und beschäftigt sich intensiv mit Schlagzeugspielen. Seither ist Kay Rauber als Schlagzeuger und experimentierfreudiger Perkussionist in diversen Formationen und Projekten aktiv.

Kay Rauber unterrichtete an verschiedenen Musikschulen als Perkussions- und Schlagzeuglehrer. 2011 verfasste er das Lehrmittel „Trashpercussion“, gibt Workshops und leitet Projekte zum Thema „Trommeln auf Schrott“ an Schulen, Firmenevents und Produktionen in Europa und China.
Bekannt wurde Kay Rauber mit „Bubble Beatz“. Ein innovatives Drummer Duo dass in einer powervollen Show alle denkbaren Materialen zu Trommeln zweckentfremdet.
In dieser Formation tourte Kay Rauber mehrfach durch Europa und China und spielte bis heute weit über 500 Konzerte.

Kay Rauber gibt Kurse zum Thema Rhythmik, Handpans, Trommeln auf Schrott und Schlagzeug für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Dieser Workshop richtet sich an Handpan oder RAV Vast Anfänger mit wenig oder keiner Erfahrung.
An diesem Workshop könnt Ihr beide Instrumente ausprobieren und herausfinden, welches Euch besser gefällt.

- Verschiedene Schlag- und Fingertechniken

- Gestaltung von Melodien und Rhythmen

- Rhythmische Übungen

- Einfaches Gruppenarrangement

Die meisten RAV Stimmungen sind ähnlich zusammengesetzt. Du lernst am Workshop verschiedene Wege, wie Du Deine eigenen Melodien und Patterns kreieren kannst und auch, wie Du Deiner Kreativität auf die Sprünge helfen kannst, wenn bei Dir alles ähnlich klingt.

Die RAV ist ein "Schlaginstrument". Es ist also ganz wichtig, dass Du Dich in der Rhythmik ein wenig zurecht findest. Am Kurs wirst Du mit den ersten Basics vertraut und erkennst, wie spannend dieses riesige Gebiet ist!

Wer etwas länger RAV spielt sehnt sich nach schnelleren, leichteren Bewegungen. Spätestens dann kommen Fingertechniken ins Spiel. Für die RAV bedienen wir uns bei alten Techniken der Rahmentrommel, der Darbuka oder des Cajons. Bis man diese Techniken beherrscht dauert es lange, ihr lernt am Workshop die ersten Übungen.

Alle diese Inputs fassen wir in einfachen mehrstimmingen Übungen zusammen. 

Wir spielen am Workshop alle auf gleich gestimmten RAVs und Handpans. (Die Instrumente werden für die Dauer des Kurses zur Verfügung gestellt). Alle Übungen die wir machen, lassen sich auf alle RAV & Handpan Stimmungen übertragen. 

Alle RAVs und Handpans können am Kurs gekauft werden. Wir beraten Dich dabei gerne.

Details:

18:30Uhr bis 21:30Uhr
Kleingruppe 4 bis 10 Teilnehmer

Kursleitung: Kay Rauber

Für den Workshop wird Dir ein Instrument zur Verfügung gestellt

Dein Platz ist mit Eingang Deiner Zahlung definitiv reserviert.
Bitte beachte dass eine Annulation mit Rückerstattung der Kursgebühren nur bis 7 Tage vor dem Workshop möglich ist.
Bei kurzfristigeren Absagen können die Kursgebühren nicht mehr erstattet werden.

Preis
CHF 140.- / Anmeldung über www.ravvast.ch

Auf Grund Tourneeänderungen im Zusammenhang mit Covid-19 wird dieses Konzert abgesagt.
Ein Nachholdatum wird folgen. 
 

Assynt" sind die ehemaligen Finalisten des BBC Radio Scotland Young Musician of the Year, Graham Mackenzie und David Shedden sowie der Gewinner des BBC Radio 2 Young Folk Award Innes White.

Nachdem sie viele Jahre lang zusammen aufgetreten sind, wurde 2018 der offizielle Start der Band und ihres Debütalbums "Road to the North" gefeiert.
Vom Folk-Radio als "erfrischend zeitgenössisch" beschrieben, markiert ihre neue Veröffentlichung "sie als eine unserer beeindruckendsten jungen Bands".

Die Band wurde kürzlich bei den Scots Trad Music Awards 2018 als "Up and Coming Artist of the Year" ausgezeichnet.

Line-up:
Graham Mackenzie - Fiddle
David Shedden - Pipes, Whistles 
Innes White - Gitarre, Mandoline

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Ein Nachholdatum wird folgen. 

Sinedades ist ein musikalisches und visuelles Makroklima, in dem es möglich ist, sich zu entspannen und Energie zu tanken.
Sie spielen originelle Lieder, in denen lateinamerikanische Rhythmen aus Brasilien, Argentinien und Afrika auf Jazz-Harmonie und Pop-Vibes treffen.  

Spanisch singend, setzen sich Sinedades mit Themen wie Zeit, Fantasie, Reisen und Liebe auseinander.

Line-up:
Erika Boschi - Vocals, Percussion
Agustín Cornejo - Vocals, Gitarre
Gianni Apicella - Drums
Matteo Scarpettini - Percussion

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 25.-

Ein Nachholdatum wird folgen. 

22. Little Africa Festival Flawil / African Buffet /  Claudia Masika 

Programm
ab 18.30   African Buffet
19.30        noch offen
21.00        Konzert von Claudia Masika

Claudia Masika 
(Kenia)

Multitalent Claudia Masika ist eine junge kenianische Sängerin, die dank ihrem grossen Charisma die Sonne Afrikas in unsere Herzen bringt.
Schon ihre Grossmutter war höchst erfreut über Claudias musikalisches Talent und sagte mit viel Stolz: „Endlich haben wir eine weitere Musikerin in der Familie!” Von ihr lernte Claudia die Magie der traditionellen Gesänge in der Sprache der „Luo”. 
Als Claudia später die traditionellen Lieder mit modernen Sounds mischte, entstand eine spannende Afro-Fusion; ihre eingängigen Songs begeisterten das Publikum und erreichten ein beachtliches Airplay in den kenianischen Radiostationen. Seit rund 10 Jahren hat Claudia in der Schweiz Fuss gefasst und etabliert sich als Musikerin und Künstlerin mit eigenem Modelabel und einem Hilfswerk für junge Frauen in Kenia (HOFOGI).

Mit einer grossen Portion positiver Energie, gehaltvollen Songs, einer versierten Band im Rücken zaubert sie dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht und Rhythmus in die Beine.

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 35.-

Infos auf der Website

Line-up:
Markus Bittmann - sax
Alex Steiner - guit
Andy Leumann - dr
Marc Ray Oxendine - b
Urs C. Eigenmann - keys
Sylvie Engeler - voc

Reservation: eigenmannurs@bluewin.ch 

Preis
CHF 20.-

Samora hat eine Stimme voller Feuer und Energie. Sie verzaubert mit ihrer frischen, fröhlichen Erscheinung und ihrer starken Bühnenpräsenz.

Seit etwas mehr als einem Jahr ist die Suriname-Holländerin Samora mit ihrem freshen Reggae und Dancehall vermehrt auch in der Schweiz unterwegs. War sie 2018 noch Headlinerin der "Open Season present Female Reggae Voices"-Tour, hat sie in den letzten Monaten mit vielversprechenden Shows unter ihrem eigenen Namen und mit eigener Band die Schweiz bespielt.

Preis
Eintritt Frei – Kollekte / Empfehlung: CHF 30.-